Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Menschzentrierte Anzeigengestaltung im Cockpit

Autor(en): V. Schumacher
Zusammenfassung: Instrumente im Cockpit sind für die Flugbesatzung die wichtigsten Informationsquellen über Fluglage, Energiestatus und Systemzustände des Flugzeuges und somit die Grundlage zum Aufbau des Situationsbewusstseins. Dieses ist elementar für die sichere Flugdurchführung und zeichnet sich durch die Wahrnehmung aller relevanten Informationen, das Verständnis der momentanen Situation und der Antizipation des zukünftigen Status aus. So fordert zum Beispiel die Federal Aviation Administration (FAA) die Sensibilisierung für die Aufrechterhaltung des Situationsbewusstseins bei Schnittstellengestaltung zwischen Flugbesatzungen und modernen Cockpitsystemen. Dazu gehört vor allem die Kenntnis über den Energiezustand des Flugzeuges in Verbindung mit dem Modus automatischer Flugsysteme, der Position des Flugzeuges und der Lage des Flugweges im Verhältnis zu Gelände und Verkehr. Zudem muss das Bewusstsein über Ursachen ungewollter Flugzustände vorhanden sein und die Fähigkeit die Flugzeuglage aus diesen zu stabilisieren. Um all diesen Forderungen gerecht zu werden und Piloten damit die Voraussetzungen zu schaffen, ihre Aufgaben erfüllen zu können, muss bei der Weiterentwicklung von Flugzeugcockpits eine menschzentrierte Anzeigengestaltung stattfinden.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2016, Braunschweig
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2016
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 4 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-201609303539
Stichworte zum Inhalt: primary flight display, Situationsbewusstsein
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Veröffentlicht am: 30.09.2016