Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Automatisiertes Testen von Mehrfachfehlern in der Aktuatorik hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf flugmechanische Eigenschaften

Autor(en): I. Karakaya, R. Luckner
Zusammenfassung: Im Flugzeugbau wird bereits in der frühen Konzeptphase mit der Entwicklung sicherheitskritischer, komplexer und hochintegrierter Systeme begonnen. Die geplanten Flugzeugfunktionen werden in der Hauptentwicklungsphase mit erheblichem Aufwand entsprechend SAE ARP 4754A sowie SAE ARP 4761 im Detail zu einer Systemarchitektur ausgearbeitet. Für die Entwicklung der Flugregelungsfunktionen und für die Nachweisführung sind zur Bewertung der Flugeigenschaften im Rahmen der Zulassung Tests durch die Luftfahrtbehörden gefordert. Die umfangreichen Tests sind kosten- und zeitintensiv. Dieser Beitrag betrachtet ein effizientes, automatisiertes und strukturiertes Testen der Fehlerfälle. Dazu gehört auch das Untersuchen von Mehrfachfehlern, d.h. dem Ausfall mehrerer Komponenten. Heutige Systemarchitekturen verwenden redundante Rechner und Stellflächen für die Flugsteuerung. Daraus ergibt sich eine erhebliche Testmenge, die abgebildet und untersucht werden muss. In diesem Beitrag werden Schwierigkeiten bei der quantitativen Untersuchung von Einfach- und Mehrfachfehler entsprechend Zulassungsspezifikation CS AMC 25.1309 adressiert. Die Untersuchung der Mehrfachfehler in der Aktuatorik erfolgt mit der Flugsimulation eines hochfliegenden Flugzeugs mit langer Flugdauer.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2020
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2020
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 8 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-2020121112384742282364
DOI:10.25967/530227
Stichworte zum Inhalt: Fehlerfallanalyse, Flugsimulation
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Zitierform:Karakaya, I.; Luckner, R. (2020): Automatisiertes Testen von Mehrfachfehlern in der Aktuatorik hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf flugmechanische Eigenschaften. Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.. (Text). https://doi.org/10.25967/530227. urn:nbn:de:101:1-2020121112384742282364.
Veröffentlicht am: 11.12.2020