Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Wachstum und neue Märkte durch Innovation aus der Raumfahrt

Autor(en): F. Zimmermann, D. Pedrazzani, S. Heising, F.M. Salzgeber
Zusammenfassung: Start-ups leisten einen unverzichtbaren Beitrag zur Kommerzialisierung der Raumfahrt. Vor einigen Jahren lag der Schwerpunkt vorwiegend auf der Entwicklung von innovativen Anwendungen von Satellitennavigation, Erdbeobachtung und Satellitenkommunikation (Spin-off). Inzwischen verschiebt er sich zunehmend zur Nutzung von Technologieinnovationen (auch außerhalb der Raumfahrt), um eine Effizienzsteigerung und funktionale Erweiterung der Raumfahrtinfrastruktur zu erreichen (Spin-in). Durch diesen Technologietransfer werden Arbeitsplätze nicht mehr nur in den Anwendungsbranchen geschaffen, sondern zunehmend auch in der Raumfahrtindustrie selbst [1]. Das Centrum für Satellitennavigation Hessen ist ein Kompetenzzentrum für die Anwendung von Raumfahrttechnologien und betreibt das ESA Business-Inkubationszentrum (BIC) Hessen und Baden-Württemberg (vormals ESA BIC Darmstadt). Dieses unterstützt junge technologieorientierte Unternehmen und Neugründungen bei der technischen Entwicklung, Realisierung und Markteinführung neuer Produkte und Dienstleistungen mit Bezug zur Raumfahrt. Gründungsvorhaben werden gezielt stimuliert durch Ideenwettbewerbe. Die Unterstützung von der Idee bis hin zum inkubationsfähigen Unternehmen erfolgt mittels Methoden des "Lean Start-up Approach", "Design Thinking" und "Open Innovation" in Kombination mit gezieltem Coaching durch Mentoren, sowohl im technologischen als auch betriebswirtschaftlichen Bereich. Dieser Beitrag beleuchtet zunächst die Zielsetzung und die finanziellen und organisatorischen Rahmenbedingungen der Gründungsförderung im ESA BIC. Anhand ausgewählter Gründungsprojekte wird der erfolgreiche Verlauf einer Förderung dargestellt, ausgehend von vorbereitenden Maßnahmen zur Businessplanerstellung und der Unternehmensgründung über die eigentliche Betreuung im ESA BIC mit prototypischer Entwicklung und Markteinführung, bis hin zum Wachstum bzw. einem möglichen Exit durch Akquisition. Neben der Darstellung des methodischen Vorgehens bei der Gründungsförderung werden insbesondere die Erfolgsfaktoren herausgearbeitet und weitergehende Vorschläge zu stärkeren Einbindung von Investoren unterbreiten.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2019, Darmstadt
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2019
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 10 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-2019103014492571378185
DOI:10.25967/490099
Stichworte zum Inhalt: Satellitennavigation, Erdbeobachtung, ESA BIC, Unternehmensgründung, Gründungsvorhaben, Start-ups, Lean Start-up Approach, Design Thinking, Open Innovation, Coaching, Mentoring, Wachstum, Business Angels, Investoren
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Zitierform:Zimmermann, F.; Pedrazzani, D.; et al. (2019): Wachstum und neue Märkte durch Innovation aus der Raumfahrt. Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.. (Text). https://doi.org/10.25967/490099.
Veröffentlicht am: 30.10.2019