Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

SB 5 - SB 15, Segelflugzeug-Entwicklungen der Akaflieg Braunschweig nach 1951

Autor(en): H.-L. Meyer
Zusammenfassung: Bereits vor 125 Jahren hat Lilienthal die Schritte auf dem Weg zum Fliegen aufgezeigt, in denen auch heute noch die Segelflugzeug-Konstruktionen bei den Akademischen Fliegergruppen entstehen.

'forschen/entwickeln" - "bauen" - "fliegen'

Lilienthal erreichte bei seinen ersten Gleitflügen 1891 aus einer Absprunghöhe von 5 bis 6 m eine Flugweite von etwa 25 m; er hätte damals vermutlich gesagt "das Verhältnis von hebender zu hemmender Komponente ist 4-5', die Studenten von heute würden sagen "die Gleitzahl unserer neuesten Konstruktion ist 50-60". Die Aufteilung der resultierenden Luftkraft bei der Umströmung eines Tragflügels und die graphische Darstellung der Verhältnisse von Auftrieb und Widerstand hat Lilienthal entwickelt, sie werden auch heute noch als "Lilienthal-Polare" dargestellt.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2016, Braunschweig
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2016
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 16 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-201612023404
Stichworte zum Inhalt: Akaflieg Braunschweig, Segelflugzeugentwicklungen
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Veröffentlicht am: 02.12.2016