Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Definition und Anwendung eines Lastenprozesses zur Ableitung realistischer Bauteiltests im DLR-Projekt iLOADS

Autor(en): M. Geier, D. Kohlgrüber, J. Schwinn, E. Breitbarth
Zusammenfassung: Dieser Beitrag beschreibt zunächst einen im Projekt iLOADS definierten Lastenprozess. Er basiert auf globalen Flugzeuglasten und stellt Schnittlasten für Rumpfkomponenten zur Verfügung, die zur Auslegung von Bauteilen wie auch zur Definition realistischer Versuchslasten genutzt werden. Mit Hilfe des vorgestellten Prozesses werden anschließend zwei Testbauteile für einen biaxialen Rissfortschritts- sowie für einen Stabilitätstest definiert, gefertigt und getestet. Dabei zeigt der Rissfortschrittstest, dass das Ermüdungsverhalten der komplexen biaxial belasteten Probe durch das Verhalten uniaxialer Standardproben beschrieben werden kann. Des Weiteren kann durch die Ergebnisse des Stabilitätstests die Einhaltung der Vorgaben aus der Paneeloptimierung weitestgehend bestätigt werden.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2016, Braunschweig
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2016
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 11 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-201610075554
Stichworte zum Inhalt: iLoads, Lastenprozess
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Veröffentlicht am: 07.10.2016