Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Modellierung abgelöster Profilströmung und Untersuchung des Einflusses auf das Höhenleitwerk

Autor(en): K. Loftfield, R. Luckner
Zusammenfassung: In konventionellen Echtzeit-Flugsimulationen werden in der Regel einfache Annahmen für die Bestimmung aerodynamischer Kräfte und Momente getroffen. So werden statt aus einer detaillierten Druckverteilung über dem Flügel häufig diskrete resultierende Kräfte und Momente aus aerodynamischen Beiwerten berechnet, die aus Windkanalversuchen stammen und in Tabellen abgelegt sind. Dies hat den Vorteil, dass die Rechenzeit für die Simulation erheblich reduziert wird. Ein Nachteil ist, dass lokale und zum Teil instationäre Effekte nicht abgebildet werden können. Ein solcher Effekt ist die Strömungsablösung am Flügel und der Einfluss der abgelösten Strömung auf die Wirksamkeit von Höhenleitwerk und Höhenruder. Solche instationären Strömungen lassen sich mit den Navier-Stokes-Gleichungen modellieren. Da bis heute keine vollständige analytische Lösung dieser partiellen Differentialgleichungen bekannt ist, werden sie numerisch gelöst. Dies geschieht zum Beispiel mittels der Direkten Numerischen Simulation (DNS) oder mit Hilfe von Turbulenzmodellen, wie den Reynolds-Gleichungen und der Large Eddy Simulation. Da der Aufwand für die Berechnung von Lösungen mit den angegebenen Modellen sehr hoch ist, können sie nicht für flugmechanische Simulationen genutzt werden, die echtzeitfähig sein sollen. In diesem Beitrag wird ein einfaches Modell vorgestellt, das den Einfluss der abgelösten Strömung eines Flügels auf die Wirksamkeit von Höhenleitwerk und Höhenruder an zweidimensionalen Profilen nachbildet. Dafür wird ein instationäres auf potentialtheoretischen Panel-Methoden basierendes Verfahren aufgebaut, welches die Strömungsablösung am Flügel modelliert. Teil dieses Modells sind abgehende Potentialwirbel, deren Zirkulation entsprechend der Helmholtzschen Wirbelsätze berechnet wird. Die abgehenden Wirbel beeinflussen die Druckverteilung und damit die Kräfte und Momente am Höhenleitwerk. Im Rahmen einer vereinfachten flugmechanischen Simulation wird dieser Einfluss auf die Flugzeug-Längsbewegung beim Übergang in den Zustand abgelöster Strömung untersucht.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2015, Rostock
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2016
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 8 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-201604011505
Stichworte zum Inhalt: Simulation, Strömungsablösung
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Veröffentlicht am: 01.04.2016