Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Automatisierte Prozesskette zur flugmechanischen Bewertung von Parameteränderungen im Rahmen des modellbasierten Flugzeugvorentwurfs

Autor(en): V. Krishnamurthy, A. Hamann, R. Luckner
Zusammenfassung: Bei der Untersuchung der flugmechanischen Eigenschaften im Flugzeugvorentwurf werden bisher meist halb-empirische Methoden angewendet, und es wird der Einfluss der Flugregelung vernachlässigt. Für den Entwurf zukünftiger, noch leistungsfähigerer Verkehrsflugzeuge werden höherwertige Methoden bereits in den frühen Entwurfsphasen benötigt. Die flugmechanischen Einflüsse von Parameterveränderungen, wie z.B. an der Geometrie der aerodynamischen Steuerflächen, ebenso wie die Wirkung der Flugregelungsgesetze müssen berücksichtigt werden. Deshalb entwickelt das Fachgebiet für Flugmechanik, Flugregelung und Aeroelastizität der TU Berlin eine automatisierte Prozesskette zur flugmechanischen Untersuchung von Flugzeugvorentwürfen. In der Prozesskette wird von definierten Eingaben ausgehend ein flugmechanisches Modell generiert, mithilfe dessen generische Flugregelungsmodule ausgelegt werden. In einem nachfolgenden Schritt werden diese Teile zur automatisierten Ermittlung der flugmechanischen Eigenschaften des Flugzeuges mit dem Programm MITRA (Multiobjective Evaluation of Preliminary Aircraft Designs) verwendet. So können die Auswirkungen einzelner Parameterveränderungen automatisiert analysiert und bewertet werden. Die Glieder der Prozesskette werden am Beispiel eines generischen Verkehrsflugzeugs mit einer positiv gepfeilten und mit einer negativ gepfeilten Flügelkonfiguration erläutert und die flugmechanischen Auswirkung der Flügelkonfiguration anhand verschiedener flugmechanischer Kriterien aufgezeigt. Damit liegt ein Bewertungsprozess vor, bei dem bereits früh die flugmechanischen Eigenschaften des Entwurfes anhand höherwertiger Verfahren untersucht werden können. Durch dieses Vorgehen lässt sich das Risiko kostenintensiver Änderungen im Rahmen des folgenden, detaillierten Flugzeugentwurfs verringern.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2015, Rostock
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2016
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 10 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-201601222820
Stichworte zum Inhalt: Flugmechanik, Flugzeugentwurf
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Veröffentlicht am: 22.01.2016