Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Vergleich von FSI Methoden kommerzieller integrativer Programme gegenüber inkonsistenten Lösungen am Beispiel eines Schubumkehrers im Flug-Triebwerk

Autor(en): D. Grasselt, K. Höschler
Zusammenfassung: Diese Veröffentlichung gibt einen Überblick zum Stand der Technik hinsichtlich prinzipieller Herangehensweisen zur Lösung eines Fluid-Struktur Interaktion (FSI) Problems. Eine Gliederung in verschiedene Bereiche der FSI sowie der FSI- Parameter werden erklärt. Die Motivation zur Anwendung einer bidirektionalen FSI für Schubumkehrer wird verdeutlicht, dabei spielen vor allem Gewicht und Wirkungsgrad eine wichtige Rolle. Aus Anwendersicht werden verschiedene FSI Methoden und deren Vorteile besprochen und Faktoren zur Entscheidung für eine Methode in einem Projekt, sowie der Qualitätskonflikt angesprochen. Ein kurzer historischer Abriss zur Entwicklung zu den modernen Lösungen gibt Aufschluss über die aktuelle Situation und Entwicklungstendenzen, insbesondere hinsichtlich iterativer und monolithischer Verfahren. Dabei werden Begriffe, Voraussetzungen für bestimmte Methoden und Herangehensweisen besprochen, Schwachstellen und Stärken werden beschrieben. Die Unterschiede und Ähnlichkeiten inkonsistenter zu integrativen Methoden werden aufgezeigt. Insbesondere transiente Problemstellungen empfehlen sich dabei in einer integrativen, besser monolithischen Entwicklungsumgebung umzusetzen. Dabei ist die Stärke der physikalischen FSI Kopplung von entscheidender Bedeutung. Eines der Kernthemen sind die Folgen hinsichtlich Arbeitsaufwand, Flexibilität, Qualität bzw. Genauigkeit der Ergebnisse in Verbindung mit Rechenzeitbedarf, und Anwendbarkeit. Das Schriftum richtet sich primär an Benutzer und Programmierer, es informiert und motiviert zur aktiven Einflussnahme bei der Auswahl für eine Lösungsstrategie für FSI Probleme mit großen Verformungen. Tendenziell sind, nach Stand der Technik, inkonsistente Methoden aufgrund der Auswahl effizienterer Tools die besseren Lösungen, wenngleich die Visualisierung in integrierten Lösungen i.d.R. besser realisiert ist. Haupteinflussgrößen sind hierbei Personalbedarf, Qualität der FSI-Lösung und Anwenderfreundlichkeit sowie Lizenzkosten.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2015, Rostock
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2015
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 7 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-201512113094
Stichworte zum Inhalt: Fluid-Struktur Interaktion, Methoden Vergleich
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Veröffentlicht am: 11.12.2015