Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Herausforderungen und Möglichkeiten eines integrierten maritimen Beobachtungsystems

Autor(en): S. Sievi, M. Jochum, A. Kaptein, F. Michaelis, R. Koppe
Zusammenfassung: Die anwachsende Welthandelsflotte, die Erschließung neuer Handelsrouten sowie die Nachfrage nach Rohstoffen führen zu einer zunehmenden Verkehrsdichte und Unübersichtlichkeit des maritimen Raumes. Darüber hinaus kann häufig maritime Kriminalität wie illegale Fischerei, Menschen-, Waffen-, Drogenhandel und Piraterie in unkontrollierten Gebieten weitgehend ungehindert stattfinden. Die Kenntnis über alle Vorgänge, die auf den Weltmeeren die Sicherheit, Wirtschaft und Umwelt gefährden können wird zur einer Grundlage für sichere maritime Operationen. Etablierte Technologien zur Darstellung maritimer Verkehrsströme wie AIS bilden eine gute Grundlage einen Großteil aller Schiffe zu erfassen. Allerdings basiert Automatic Identification System (AIS) auf der aktiven Teilnahme und die Signale können gezielt manipuliert oder ganz abgeschaltet werden, um Bewegungsmuster, die auf illegale Handlungen hinweisen könnten, zu verdecken. Neue Technologien, die Detektionen unterschiedlicher Sensoren fusionieren und in einem integrierten Lagebild darstellen, können dabei helfen die tatsächliche maritime Situation darzustellen.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2015, Rostock
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2015
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 5 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-201510192151
Stichworte zum Inhalt: Datenfusion, Erdbeobachtung
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Veröffentlicht am: 19.10.2015