Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Flugregelungsanforderungen an den "losen" Formationsflug

Autor(en): S. Steger, A. Knoll, M. Heni
Zusammenfassung: Die Flughöhe hat bei Jet-Verkehrsflugzeugen einen wesentlichen Einfluss auf den Kraftstoffverbrauch. Aufgrund von ähnlichen Leistungsdaten liegt die optimale Flughöhe der meisten Flugzeuge im gleichen Höhenband, in etwa zwischen 30.000 ft und 40.000 ft. Die dementsprechend große Nachfrage nach diesem Höhenband sowie Beschränkungen, z.B. durch Flugsicherungsverfahren, führen zu Kapazitätsengpässen im entsprechenden Höhenbereich. Die Grundüberlegung des "losen" Formationsflugs ist es durch eine günstige Anordnung der Flugzeuge eine wesentlich dichtere Nutzung dieses Höhenbandes zu ermöglichen. Hierzu ist es erforderlich neue Separationsverfahren anzuwenden, neue Flugführungsprozeduren zu entwickeln und Änderungen am bisherigen Flugführungssystem der Flugzeuge einzuführen, wobei das Ziel dieser Anstrengungen jeweils ist, dies mit minimalen Veränderungen zu erreichen. Während in der Veröffentlichung "Der "lose" Formationsflug unter Flugsicherungsaspekten" [1] auf die Flugsicherungsaspekte eingegangen wird, sollen in diesem Bericht die Anforderungen aus Sicht der Flugführungssysteme betrachtet werden. Neben Grundsatzfragen zur günstigsten Formationsanordnung werden die vorhandenen Navigations- und Kommunikationsfähigkeiten betrachtet. Insbesondere soll geklärt werden, welche Abstände mit den Fähigkeiten derzeitiger Systeme realisierbar sind. Von besonderer Bedeutung ist dabei der Ausfall einzelner Komponenten, denn in diesem Fall muss es trotz verminderter Fähigkeiten des betroffenen Flugzeuges jederzeit möglich sein die Formation zu verlassen und in eine konventionelle Separation zurückzukehren, welche keine erhöhten Systemanforderungen stellt. Daneben wird auf eine mögliche Integration in die bestehende Umgebung der Flugführungssysteme eingegangen. Dies ist insbesondere wichtig, da die bisherigen Anforderungen bezüglich der Flugführungsgenauigkeit bei Verkehrsflugzeugen im Reiseflug eher gering sind.
Veranstaltung: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2012, Berlin
Verlag, Ort: Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn, 2013
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Format: 21,0 x 29,7 cm, 10 Seiten
URN: urn:nbn:de:101:1-201303157489
Stichworte zum Inhalt: Flugführung, Formationsflug
Verfügbarkeit: Download - Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen dieses Dokuments: Copyright protected
Kommentar:
Veröffentlicht am: 15.03.2013