Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Usability von Eye Tracking beim Simulatortraining von Hubschrauber-Landemanövern

Autor(en): M. Robinski, M. Stein
Zusammenfassung: Der Beitrag beschäftigt sich mit der Usability von Eye Tracking zur Analyse der Scanning-Techniken von Hubschrauberpiloten. Hierzu wurde der Einfluss von Flugerfahrung und visuellen Anforderungen einer Flugaufgabe auf Scanning-Techniken geprüft. Nach Durchführung von Vorstudien nahmen an der Hauptuntersuchung 33 Hubschrauberpiloten (16 Flugschüler, 17 Fluglehrer) der Bundeswehr teil, die jeweils zwei Missionen in einem Hubschraubersimulator absolvierten. Neben Scanning-Techniken wurden Workload, Performance und eine Selbsteinschätzung zu Scanning-Techniken erfasst. Darüber hinaus bearbeiteten alle Probanden einen Fragebogen zur ergonomischen Bewertung von Eye Tracking als Feedbacktool für Ausbildung und Training. Im vorliegenden Beitrag stehen weniger die Analysemethoden und Ergebnisse zu den Scanning-Techniken im Vordergrund, sondern vielmehr die Resultate der ergonomischen Bewertung durch die Hubschrauberführer: Die Piloten bewerteten das Eye Tracking-System zu 83 % als nicht hinderlich für eine sichere Flugführung und konnten sich zu knapp zwei Dritteln vorstellen, das Verfahren regelmäßig einzusetzen. Dennoch besteht technischer Entwicklungsbedarf, um das Eye Tracking-System gebrauchstauglich in das Simulatortraining implementieren zu können. Entsprechende Ansatzpunkte werden diskutiert.
Veranstaltung: 55. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Book Prospectus
Sprache: deutsch
Format: 14,8 x 21,0 cm, 20 Seiten
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2013, 2013-01, Ausbildung und Training in der Fahrzeug- und Prozessführung; S.139-158; 2013; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: Antropologie
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2013


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Ausbildung und Training in der Fahrzeug- und Prozessführung