Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Mensch-System-Integration nicht ohne soziale Dimension - Beobachtungen und Schlussfolgerungen aus der Gestaltung und Nutzung von Warten in Kernkraftwerken

Autor(en): C. Treier
Zusammenfassung: Die zunehmende Digitalisierung der Leittechnik sowie die Integration von Leittechnik und Prozessrechnertechnik bewirken eine intensive Verzahnung mit den Mensch-Maschine-Schnittstellen. Eine Folge davon ist, dass nicht nur der Mensch als einzelne Person, sondern auch die Betriebsmannschaft mit ihren Verhaltensregeln verstärkt bei der Gestaltung der technischen Schnittstellen betrachtet werden muss - also eine Mensch-Menschen-System-Integration zu berücksichtigen ist. Dabei wird deutlich, dass die unmittelbaren Prozessrechner bzw. leittechnisch geprägten Schnittstellen nicht isoliert von denen des Betriebsreglements gesehen werden dürfen, da beispielsweise die Eindeutigkeit von Handlungsanweisungen in einem Betriebshandbuch davon abhängt, dass eine zuverlässige Zuordnung an der unmittelbaren Mensch-Maschine-Schnittstelle möglich wird. Der Beitrag zeigt am Beispiel von Warten in deutschen Kernkraftwerken, wie diese Mensch(en)-System-Integration sich insbesondere im Hinblick auf die "soziale Dimension" darstellt. Ferner wird eine erste Einsicht v.a. auf den Bereich der Normen/Richtlinien und die angrenzende anwendungsnahe Forschung hinsichtlich direkt operationalisierbarer und überprüfbarer Regeln/Anforderungen zu dieser Thematik vermittelt.
Veranstaltung: 50. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2008, 2008-04, Beiträge der Ergonomie zur Mensch-System-Integration; S.299-318; 2008; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik
Verfügbarkeit: Bibliothek
Veröffentlicht: 2008


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Beiträge der Ergonomie zur Mensch-System-Integration