Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Vom Werkzeug zum Medium: Mensch-Maschine-Paradigmen in der Prozessführung

Autor(en): M. Herczeg
Zusammenfassung: Die Entwicklung von Mensch-Maschine-Systemen im Bereich der Prozessführung ist von einem Systemverständnis geprägt, bei dem sich der Mensch der Technik im Sinne eines funktionalen Werkzeugs bedient. Die Gebrauchstauglichkeit eines solchen Systems wird mittels Methoden der Ergonomie gesichert und optimiert. Durch die zunehmende Medialisierung von Prozessführungssystemen und den damit verbundenen multimedialen und multimodalen Interaktionsmöglichkeiten bietet es sich an, in Zukunft nicht nur das bisherige Werkzeugparadigma als Grundlage zu wählen, sondern vielmehr auch medienorientierte Konzepte und Paradigmen, die dem Operateur ein ganzheitliches Gefühl der Involviertheit in den Prozess vermitteln. Der Beitrag erläutert einige entsprechende Interaktionskonzepte im Kontext von Mensch-Maschine-Systemen in der Prozessführung. Dabei soll die Forschungsagenda in diesem Bereich um neue Systemvorstellungen, Kriterien und Entwicklungsmethoden erweitert werden, die teils schon vorhandene und geleistete Entwicklungen aus einer alternativen Perspektive erscheinen lassen, und neue Entwicklungen stimulieren.
Veranstaltung: 50. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2008, 2008-04, Beiträge der Ergonomie zur Mensch-System-Integration; S.1-12; 2008; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik
Verfügbarkeit: Bibliothek
Veröffentlicht: 2008


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Beiträge der Ergonomie zur Mensch-System-Integration