Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Validierung eines dynamisch semantischen Benutzermodells mittels Markovketten

Autor(en): C. Winkelholz, F. Motz, C. Schlick
Zusammenfassung: Die dynamische Modellierung menschlicher Informationsverarbeitung hat eine lange Tradition im Bereich der Mensch-Maschine Systeme. Gegenwärtig konzentrieren sich einige Arbeiten auf das Modellieren von Benutzereingaben auf syntaktischer Ebene mit stochastischen Prozessen. Modelle auf syntaktischer Ebene lassen sich jedoch nicht ohne weiteres auf ein neues Umfeld übertragen. Hierzu sind semantische Modelle erforderlich. Die Qualität eines Benutzermodells kann daran gemessen werden, wie gut es in der Lage ist, Benutzeraktionen vorherzusagen. Ziel bei der Entwicklung eines Benutzermodells ist daher, die Vorhersage von Benutzeraktionen zu optimieren. Semantische Benutzermodelle können mit Hilfe von Versuchsdaten entwickelt werden. In der Entwicklungsphase wird das semantische Benutzermodell anhand der Versuchsdaten validiert und verfeinert. Hierbei ergibt sich die Frage, ob in dem semantischen Modell die vollständige prädiktive Information der Versuchsdaten berücksichtigt wurden. Im Beitrag wird gezeigt, wie mit Hilfe von Markovketten variabler Ordnung eine für die experimentellen Daten und eine Klasse von semantischen Modellen maximal mögliche mittlere Vorhersagegüte ermittelt werden kann. Weitere Versuche, verfeinerte Modelle derselben Modellklasse anhand der Daten zu validieren, werden überflüssig, wenn die theoretische obere Schranke für die mittlere Vorhersagegüte erreicht wurde. Diese Methode wurde angewendet bei der Analyse von Versuchsdaten, die der Symbolgestaltung von Transponder-(AIS)-Zielen auf nautischen Informationssystemen dienten. Verschiedene Probanden hatten die Aufgabe, in einem simulierten Verkehrsszenario AIS Ziele zu suchen, zu identifizieren und zu selektieren. Anhand der Daten wurden verschiedene semantische Benutzermodelle für das Absuchen der Karte nach Zielen entwickelt. Die verschiedenen semantischen Modelle wurden dann mit der in diesem Artikel beschriebenen Methode validiert.
Veranstaltung: 43. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.;
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2001, 2001-06, Human Factors bei der Entwicklung von Fahrzeugen; S.129-145; 2001; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2001


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Human Factors bei der Entwicklung von Fahrzeugen