Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

COBALT - ein Experimentalfeld für neue Interaktionskonzepte in der Bildauswertung

Autor(en): J. Geisler, R. Eck
Zusammenfassung: Die Auswertung von Luft- und Satellitenbildern erfordert von dem Auswertepersonal hohe Konzentration und beansprucht den visuellen Sinneskanal sowie das räumliche Vorstellungsvermögen. Herkömmliche Computerarbeitsplätze, die entsprechend der Desktop-Metapher gestaltet sind, kommen den Anforderungen der Bildauswertung nicht genügend entgegen. Die Benutzung der vorwiegend grafisch repräsentierten Funktionselemente interferiert mit dem Aufbau eines räumlichen, mentalen Bildes der abgebildeten Szene und stört damit die mentale Immersion, das Hineindenken in das auszuwertende Bild. Die Bedienung der Maus erfordert zusätzliche visuelle Aufmerksamkeit zur Lokalisierung des Zeigers. Die üblichen Bildschirme sind nicht genügend groß, als dass sich der Betrachter durch instinktiv ausgeführte Blickwendung im Bild orientieren könnte, sondern das Bild dazu häufig bewusst verschieben muss. Außerdem liegen der Bildschirmrand sowie die dort meist angeordneten grafischen Benutzungselemente noch im Kernblickfeld und lenken vom Auswertungsgegenstand ab. Um neue Interaktionskonzepte für die Bildauswertung zu untersuchen, welche die oben genannten Probleme lösen, wurde am Fraunhofer-Institut für Informations- und Datenverarbeitung IITB das Experimentalfeld COBALT (Computerbasierter Leuchttisch) aufgebaut. Es besteht aus einer 1 Meter breiten, berührsensitiven Darstellungsfläche, die, ähnlich einem Reißbrett, leicht nach hinten geneigt für einen Steharbeitsplatz aufgestellt ist. Das Rechnerbild wird von hinten auf die Arbeitsfläche projiziert. Der Rechner verfügt über Spracheingabe. Multimodale Interaktionskonzepte sollen in der Kombination von großer Darstellungsfläche, Berühreingabe und Spracheingabe entwickelt und untersucht werden. Dabei gilt es, für jeden Ein- und Ausgabemodus den optimalen Einsatzbereich zu finden, um ein beanspruchungsminimales Interaktionskonzept für die Bildauswertung zu erreichen.
Veranstaltung: 42. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.;Munchen
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2000, 2000-02, Multimodale Interaktion im Bereich der Fahrzeug- und Prozessführung; S.223-233; 2000; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2000


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Multimodale Interaktion im Bereich der Fahrzeug- und Prozessführung