Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Cockpit Design und Virtuelle Flugsimulation mit Unterstützung von Virtueller Realität

Autor(en): J. Schiefele, O. Albert, K.-U. Dörr, W. Kubbat
Zusammenfassung: Am Institut für Flugmechanik und Regelungstechnik der TU-Darmstadt werden Untersuchungen für die Einsatzmöglichkeit von VR in den Bereichen Prototyping und Training durchgeführt. Sowohl für den Anwendungsbereich Prototyping als auch für den Bereich Training werden am Beispiel des Cockpits von Verkehrsflugzeugen die Verbesserungspotentiale und Einsatzgrenzen durch Virtuelle Simulationen untersucht. Insbesondere dem komplexen Aspekt der Mensch-Maschine-Schnittstelle wird in beiden Bereichen Rechnung getragen. Innerhalb des Prototypings werden einerseits Möglichkeiten für die Arbeit des Konstrukteurs und andererseits VR-Anwendungen im Bereich der Prototypenbewertung durch den späteren Nutzer entwickelt und bewertet. Die Konstrukteure können vor einer stereoskopischen Projektionsleinwand die Konstruktion betrachten und gemeinsam diskutieren. Beim Aufbau des institutseigenen generischen Cockpits konnten dabei erste Erfahrungen gesammelt werden. Es wurde nachgewiesen, daß der Einsatz dieser Technologie für die Konstruktion und Bewertung neuer Cockpitkonzepte als überaus hilfreich einzustufen ist. Im Bereich des Virtuellen Trainings steht die Unterstützung des derzeitigen CBT-Pilotentrainings im Vordergrund. Dazu wurde ein Airbus A340 Cockpit als virtuelles Cockpit aufgebaut und mit den wichtigsten Grundfunktionen ausgestattet. Untersucht werden Trainingsverfahren, die es dem Flugschüler erlauben, sich nicht nur im Cockpit zu orientieren, sondern auch ein Systemverständnis für komplexe Zusammenhänge im Cockpit zu entwickeln. Die Art der Schulung unterscheidet sich dabei grundsätzlich von den derzeitigen CBT-Trainingsmethoden, da dem Flugschüler Informationen über das Systemverhalten in einer Form dargeboten werden können, die ihm ein wesentlich intuitiveres Lernen ermöglichen. Zusätzlich wurde für Prototyping und Training ein physikalisches Mockup aufgebaut mit dem das in virtuellen Welten fehlende Force Feedback durch einen einfachen physikalischen Repräsentanten (z.B. ein Plastikpanel) simuliert wird. Dieses Mockup wurde dabei so variabel gestaltet, daß verschiedene Cockpittypen simuliert werden können. Die Nutzbarkeit des Systems wird derzeit untersucht. Insbesondere die VR Mensch-Maschine Schnittstelle (Head Mounted Display, Tracker, Datenhandschuh) steht dabei im Vordergrund. Es wurden am FMRT bereits Grundlagenversuche zur HMD Auflösung, zum HMD Sichtfeld, zur Systemtotzeit und der Nutzbarkeit des vereinfachten Mockups durchgeführt. Durch die Kombination dieses Mockups mit dem computergenerierten Cockpit entstand ein völlig neuartiges Simulationssystem für Cockpit Prototyping und Pilotenausbildung.
Veranstaltung: 41. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Book Chapter
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 1999, 1999-02, Ergonomische Gestaltungswerkzeuge in der Fahrzeug- und Prozessführung; S.25-37; 1999; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: anthropotechnik
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 1999


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Ergonomische Gestaltungswerkzeuge in der Fahrzeug- und Prozessführung