Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Closing the Gap: Von der Aufgabenanalyse zum Simulationsmodell

Autor(en): M. Heinath, L. Urbas
Zusammenfassung: Kürzere Produktentwicklungszyklen und verstärkte Budgetbeschränkungen erfordern zunehmend Evaluationsmethoden für Mensch-Maschine-Systeme, die eine einfache und kostengünstige Wiederhol- und Überprüfbarkeit ermöglichen. Diesbezüglich stellt die kognitive Modellierung in Form von formalen, quantifizierten und ablauffähigen Computermodellen eine viel versprechende Evaluationsmethode dar, die jedoch durch mangelnde Werkzeugunterstützung zur Formalisierung von Wissensstrukturen bislang nur geringe Akzeptanz findet. Der Beitrag identifiziert zunächst die Komponenten eines kognitiven Modells, die unter dem neuen Konzept der interactive simulated behavior triad (ISBT) zusammengefasst werden. Darauf aufbauend wird im Detail der Hierarchical Task Analysis mapper-Ansatz (HTAmap-Ansatz) vorgestellt, der den Aufwand der Modellbildung durch Verwendung kognitiver Aktivitätsmuster reduziert. Die bislang vorherrschende detaillierte Mikroprogrammierung wird in einen komfortablen Auswahl- und Spezifikationsprozess überführt. An einem komplexen, dynamischen Beispiel aus der Prozessführung wird nachfolgend die praktische Umsetzung des HTAmap-Ansatzes illustriert.
Veranstaltung: 49. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2007, 2007-04, Simulationsgestützte Systemgestaltung; S.285-301; 2007; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2007


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Simulationsgestützte Systemgestaltung