Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Zwischen Effekt und Effizienz: Die Stichprobengröße pragmatisch planen

Autor(en): C. Bruder, J. Nachtwei
Zusammenfassung: Empirische Untersuchungen, insbesondere unter Einsatz aufwändiger Simulatoren, sind kostspielig. Die Anzahl der Probanden ist dabei der entschei-dende Faktor. Häufig stellt sich daher die Frage nach der Zahl der nötigen Studienteilnehmer, um Untersuchungsergebnisse statistisch abzusichern und zugleich ökonomisch zu bleiben. Nach einem kurzen Exkurs zur Stichproben-planung bei formativen Untersuchungen werden im Beitrag praxisnah und verständlich die Grundlagen zur Berechnung der Stichprobengröße für summative Untersuchungen dargestellt. Ausgehend von den Zusammenhängen zwischen Stichprobenumfang, Signifikanzniveau, Effektstärke und Teststärke (statistische Power) wird eine Prozedur zur Berechnung des Stichprobenumfangs beschrieben. Da bei diesen Prozeduren praktisch bedeutsame Faktoren unberücksichtigt bleiben, wird eine eigens entwickelte Faustformel vorgestellt, bei der die Gewichtungsfaktoren Budget, Untersuchungsart und Aufwand in die Berechnung des Stichprobenumfangs eingehen.
Veranstaltung: 49. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2007, 2007-04, Simulationsgestützte Systemgestaltung; S.173-188; 2007; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: verbindungshalbleiter
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2007


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Simulationsgestützte Systemgestaltung