Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Projektive Virtuelle Realität: Neue Anwendungen von Simulations- und VR-Techniken - nicht nur - für die Mensch-Maschine-Interaktion

Autor(en): J. Roßmann
Zusammenfassung: Simulatoren und virtuelle Welten sind Schlüsseltechnologien aktueller Projekte der Weltraumrobotik. Um Weltraummissionen so sicher und erfolgreich zu machen - trotz der alles andere als freundlichen Umweltbedingungen - wurden Simulations- und VR-Techniken entwickelt, die ein hervorragendes Anwendungspotenzial für die Planung, das Training, die Überwachung und die intuitive Steuerung komplexer Systeme, nicht nur im Weltraum, besitzen. Während erste Realisierungen noch auf teurer und wartungsintensiver Hardware basierten, machen heutige PC-basierte Systeme die Technologien allgemein und preiswert verfügbar. Insbesondere neue Ansätze für verteilte Systeme machen die Ansätze skalierbar und damit vielfältig anwendbar. [Bild 1] Neben Raumfahrtanwendungen (vgl. Bild 1) erwecken die entwickelten Algorithmen heute auch große Arbeitsmaschinen wie Mähdrescher, Holzerntefahrzeuge, Bagger, Transport-Lkw etc. zu "virtuellem Leben" und realisieren damit neue Trainings-, Entwicklungs- und Steuerungsmöglichkeiten, die man in diesem Marktsegment nicht unbedingt erwartet. Die neuen Algorithmen erzeugen eine Realitätsnähe der Realisierungen - auf Standard-PCs -, indem sie im Grunde Robotik-Know-How und Know-How aus dem Bereich der Mensch-Maschine-Interaktion konsequent auf die Realisierung virtueller Welten übertragen.
Veranstaltung: 49. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2007, 2007-04, Simulationsgestützte Systemgestaltung; S.1-12; 2007; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik;simulator;weltraumrobotik
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2007


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Simulationsgestützte Systemgestaltung