Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Links oder rechts, schneller oder langsamer? Grundlegende Fragestellungen beim Cognitive Systems Engineering von hochautomatisierter Fahrzeugführung

Autor(en): J. Kelsch, F.O. Flemisch, C. Löper, A. Schieben, J. Schindler
Zusammenfassung: Mit immer weiter voranschreitender Assistenz und Automatisierung im Bereich der Fahrzeugführung kommt eine wichtige Frage auf: Wer oder was wird in Zukunft das Fahrzeug steuern, Mensch oder Automation? Wir sind überzeugt, dass das Ziel nicht notwendigerweise das vollautomatische Fahrzeug sein muss, sondern hochautomatisierte Fahrzeuge, die zwar auch streckenweise vollautomatisch fahren könnten, bei denen aber Mensch und Maschine durch geeignete und intuitive Interaktion miteinander zu einem kooperativen Gesamtsystem vereint werden. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der im Rahmen einer Exploration durchgeführten Gestaltung von Teilen dieser Interaktion, die sich verstärkt des haptischen Wahrnehmungskanals des Menschen für die Kommunikation mit der Automation bedient, sowie mit den auftretenden Randeffekten, wie z.B. Kopplung zwischen der Längs- und Querführung eines zukünftigen, Kognition besitzenden Fahrzeuges.
Veranstaltung: 48. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2006, 2006-02, Cognitive Systems Engineering in der Fahrzeug- und Prozessführung; S.227-240; 2006; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2006


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Cognitive Systems Engineering in der Fahrzeug- und Prozessführung