Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Automatische Bewertung von Flugspuren zur Verbesserung des Situationsbewusstseins bezüglich potentieller Geländekonflikte

Autor(en): S. Bauer, U. Klingauf
Zusammenfassung: Obwohl die Ausrüstung mit einem Geländewarnsystem für große Passagierflugzeuge schon seit 1974 verbindlich ist, kommt es dennoch regelmäßig zu Controlled-Flight-Into-Terrain-Unfällen (CFIT). Als CFIT bezeichnet man einen Unfall, bei dem ein voll funktionsfähiges Flugzeug, das sich unter der Kontrolle der Besatzung befindet, unbeabsichtigt in den Boden gesteuert wird. Die Untersuchung dieser Art von Unfällen hat gezeigt, dass ein beachtlicher Anteil davon auf mangelndes Situationsbewusstsein zurückzuführen ist. Ziel des vorgestellten Verfahrens ist es deshalb, über die reaktive Ausrichtung der aktuellen Systeme hinausgehend eine präventive Unfallvermeidung zu erlauben. Dafür sollen dem Piloten ein stetiges, vorausschauendes Situationsbewusstsein ermöglicht bzw. ihm die dazu nötigen Informationen möglichst intuitiv präsentiert werden. Um die zukünftige Situation einschätzen zu können, wird im Bereich vor dem Flugzeug das Gelände entlang mehrerer Flugspuren, die den erfliegbaren Bereich abdecken, untersucht und bewertet. Für jede Flugspur wird anhand der Clearance und der Geländebeschaffenheit eine Bewertungszahl bestimmt. Durch das parallele Untersuchen von mehreren Flugspuren wird ein Bild der zukünftigen Situation des Flugzeuges erzeugt. Dies soll den Piloten bei der Situationseinschätzung unterstützen und ihm in bedrohlichen Situationen eine Entscheidungsgrundlage geben. Um bei der Bewertung auch die Eigenschaften des Flugzeuges mit einfließen zu lassen, wird für die Berechnung der Trajektorien die Steigleistung auf den verschiedenen Flugspuren mit einbezogen. Auf diese Weise kann für jeden Bereich vor dem Flugzeug die maximale Gelände-Clearance berechnet werden, was dem Piloten die Möglichkeit gibt, die verschiedenen Flugspuren zu vergleichen.
Veranstaltung: 48. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2006, 2006-02, Cognitive Systems Engineering in der Fahrzeug- und Prozessführung; S.145-155; 2006; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2006


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Cognitive Systems Engineering in der Fahrzeug- und Prozessführung