Publikationen

DGLR-Publikationsdatenbank - Detailansicht

Titel:

Umfeldsensierende Fahrerassistenzsysteme der aktiven Sicherheit - Systemausprägungen im Spannungsfeld zwischen Fahrerakzeptanz, Systemnutzen und Produkthaftung

Autor(en): J. Hillenbrand, K. Kroschel
Zusammenfassung: Die Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr ist von großer gesellschaftlicher Bedeutung. Nach den großen Fortschritten der vergangenen Jahrzehnte, die neben den Verbesserungen im Rettungswesen und verkehrspolitischen Maßnahmen wesentlich auf die Optimierung der passiven Sicherheit und Systeme wie ABS, ESP und BAS zurückzuführen sind, rückt zunehmend die aktive Unfallvermeidung durch umfeldsensierende Fahrerassistenzsysteme (FAS) in den Vordergrund. Gegenstand dieses Beitrags sind bremsende FAS zur Vermeidung bzw. Abschwächung von Frontalkollisionen sowie deren Systemausprägung im Spannungsfeld zwischen Fahrerakzeptanz, Systemnutzen und Produkthaftung. Die zentrale Frage lautet hierbei: In welcher Situation soll das FAS eingreifen und wie stark soll der Bremseingriff sein? Die Unkenntnis über die Absicht des Fahrers, die Unzulänglichkeiten der Sensorik sowie die Unsicherheiten über das zukünftige Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer führen dabei zu Zielkonflikten, die im Rahmen der Systemauslegung möglichst "optimal" aufzulösen sind. Im Fokus des Beitrags steht die Abbildung der von der Sensorschicht repräsentierten Umgebungsdaten auf eine fahrerzentrierte Bewertung der Kritikalität der Verkehrssituation. Daraus abgeleitet wird ein Systemkonzept vorgeschlagen, das eine einfache Parametrierung im Hinblick auf oben genannte Zielkonflikte ermöglicht. In einem nächsten Schritt werden Maße zur Bewertung des Systemnutzens definiert und eine Methodik vorgestellt, mit der sich der zu erwartende Nutzen in verschiedenen Situationenklassen analysieren lässt. Zum Schluss werden Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt, die auch auf eine weiter reichende Fahrerzustands- und -absichtserkennung abzielen.
Veranstaltung: 48. Fachausschusssitzung Anthropotechnik der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V.
Medientyp: Conference Paper
Sprache: deutsch
Veröffentlicht: DGLR-Bericht, 2006, 2006-02, Cognitive Systems Engineering in der Fahrzeug- und Prozessführung; S.111-128; 2006; Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V., Bonn
Preis: NA
ISBN:
ISSN:
Kommentar:
Klassifikation:
Stichworte zum Inhalt: antropotechnik
Verfügbarkeit: Bestellbar
Veröffentlicht: 2006


Dieses Dokument ist Teil einer übergeordneten Publikation:
Cognitive Systems Engineering in der Fahrzeug- und Prozessführung